alle Neurologische Krankheiten von A-Z
Home

Schleudertrauma

Informationen zur Nervenkrankheit Schleudertrauma

Schleudertrauma: Häufig auftretende Verletzung bei Auffahrunfällen.

Dabei wird die Halswirbelsäule durch schnelles Zurück- und Vorschleudern von Kopf und Rumpf verletzt.

Die starke Streckung und nachfolgende Beugung der Halswirbelsäule führt oft zu Zerrung der Nerven, zu Wirbelverstauchungen und Wirbelbrüchen.

Die vorliegenden Beschwerden sind u. a.: Nackenschmerz, Bewegungsschmerz, Muskelverspannung oder Schwindel, Übelkeit, Haltlosigkeit des Kopfes, Schluckbeschwerden und Schmerzen im Kopf.

Die Beschwerden können sofort oder erst nach Stunden auftreten.

Behandlung: 2 - 6 Wochen tragen einer Halskrawatte, Röntgenaufnahmen wegen eventueller Verrenkungen oder Brüche.

Daher vorbeugend immer Sicherheitsgurt anlegen und Kopfstützen hoch genug einstellen.


Werbung

(c) 2006 by neurologische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum